Datenschutzhinweise

Hinweise zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten in der  Berufsausübungsgemeinschaft Dr. Thomas Müller und Dr. Matthias Müller GbR

Als Berufsgeheimnisträger sind wir uns unserer besonderen datenschutzrechtlichen Verantwortung bewusst. Daher verarbeiten wir personenbezogene Daten unserer Patienten, Nutzern unseres Online-Auftritts unter www.doctores-mueller.de, aber auch aller sonstiger Dritter, mit denen wir in beruflicher Hinsicht oder geschäftlich in Kontakt treten und zusammenarbeiten ausschließlich in Übereinstimmung mit den anwendbaren Rechtsvorschriften, insbesondere der Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO), dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und dem Thüringer Datenschutzgesetz (ThürDSG).

1. Begriffsbestimmungen (gem. Art. 4 DS-GVO)

„Personenbezogene Daten“ (pD) i.S.d. Datenschutzrechts sind alle Informationen (z.B. Name, Vorname, Anschrift, E-Mail-Adresse etc.), die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind (Art. 4 Nr. 1 DSGVO).

Unter „Verarbeitung“ versteht das Datenschutzrecht jeden mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit pD wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung (Art. 4 Nr. 2 DSGVO).

„Verantwortlicher“ ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von pD entscheidet (Art. 4 Nr. 7 DSGVO).

2. Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung pD

Selbstverständlich verarbeiten wir pD nur unter Berücksichtigung der relevanten datenschutzrechtlichen Rechtsgrundlagen in Übereinstimmung mit den einschlägigen Datenschutzgesetzen, insbesondere der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Sofern die Rechtsgrundlagen der Verarbeitung von pD in diesen Datenschutzhinweisen nicht ausdrücklich genannt werden, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlagen für die Einholung von Einwilligungen sind Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung und Abrechnung unserer zahnärztlichen Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3. Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen/ Bestellung und Kontaktmöglichkeiten zu unserem Datenschutzbeauftragten

a. „Verantwortlicher“ für die Verarbeitung von pD im Sinne des Datenschutzrechts ist die:

Berufsausübungsgemeinschaft Dr. Thomas Müller und Dr. Matthias Müller GbR
vertreten durch deren Gesellschafter Dr. Thomas Müller und Dr. Matthias Müller, Anger 23, 99084 Erfurt, Tel.: 0361-6441993 bzw. Maxim-Gorki-Str. 4, 99326 Stadtilm, Tel.: 03629/3445, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Weitere Angaben zu unsere Berufsausübungsgemeinschaft können Sie dem Impressum auf unseren Webseiten unter www.doctores-mueller.de entnehmen. Bei allen Fragen zum Datenschutz generell, zum Schutz Ihrer pD insbesondere oder eines der Ihnen nach der DS-GVO zustehenden Rechte, können Sie sich gern unter den o.g. Kontaktdaten an uns wenden.

b. Bestellung und Kontaktmöglichkeiten zu unserem Datenschutzbeauftragten

Wir haben für unsere Berufsausübungsgemeinschaft einen Datenschutzbeauftragten bestellt, den Sie bei Fragen zum Umgang mit Ihren pD unter folgenden Kontaktdaten erreichen:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

4. Verarbeitung (Erhebung, Speicherung und Löschung) pD sowie Art und Zweck von deren Verwendung

Unsere Tätigkeit als Zahnärzte erfordert zwangsläufig die Verarbeitung von pD einer Vielzahl von Beteiligten, mit denen wir im Rahmen unserer beruflichen bzw. geschäftlichen Tätigkeit in Kontakt treten. Dazu gehören insbesondere natürlich unserer Patienten, deren Bevollmächtigte und Erziehungsberechtigte, aber auch Mitarbeiter und sonstige Dritte mit denen wir in Ausübung unserer Tätigkeit in Kontakt treten und zusammenarbeiten, sowie Nutzern unseres Online-Angebots etc.


Im Folgenden stellen wir einige typische Situationen und Verfahrensvorgänge dar, bei denen pD verarbeitet werden.

a. Aufnahme als Patient/Behandlungsverhältnis bzw. beruflicher, geschäftlicher Kontakt zu sonstigen Dritten

Insbesondere verarbeiten wir die von unseren Patienten bzw. deren Bevollmächtigten oder gesetzlichen Vertretern (wie Erziehungsberechtigten) bzw. sonstigen Dritten per Post, E-Mail, Telefon, Fax oder in sonstiger Weise (z.B. Patientengespräch) mitgeteilten pD, die zur Begründung und Durchführung des Behandlungs- bzw. Geschäftsverhältnisses (vertragszahnärztliche Versorgung bzw. privatzahnärztliches Behandlungsverhältnis) erforderlich sind. Bei Begründung des Patientenverhältnisses erfragen wir z.B. folgende Informationen unserer Patienten bzw. deren Bevollmächtigter bzw. gesetzlicher Vertreter mit unseren Patientenfragebogen:

Anrede, Vorname, Nachname, Geburtsdatum,  E-Mail-Adresse, Anschrift, Telefonnummer (Festnetz und/oder Mobilfunk), Faxnummer, Versicherungsstatus/Krankenversicherung.

Bei Begründung, insbesondere aber im Verlauf des Patientenverhältnisses werden zwangsläufig auch Gesundheitsdaten unserer Patienten wie Anamnese, Diagnosen, Untersuchungen, Untersuchungsergebnisse, Befunde und Therapien, Heil- und Kostenplänen etc. verarbeitet.

Notwendigerweise verarbeiten wir ggfls. auch pD der gesetzlichen Krankenkassen bzw. Privatkassen unserer Patienten, von Dentallaboren, bei denen wir Zahnersatz erstellen lassen, des Abrechnungsbüros bzw. einer Abrechnungsbank, die wir für die Erstellung von Abrechnungen und zum Zwecke der Rechnungsstellung einsetzen, der Kassenzahnärztlichen Vereinigung, der Zahnärztlichen Stelle Röntgen, unseres Steuerberaters, von Berufskollegen mit den wir zusammenarbeiten, sonstigen wie z.B. unserem IT-Service etc.

Die Erhebung dieser Daten erfolgt, um unsere Patienten bzw. Dritte zu identifizieren und mit ihnen zu kommunizieren (z.B. zur Vergabe von Behandlungsterminen, Beantwortung von Anfragen), insbesondere unsere Patienten unter Berücksichtigung ihrer individuellen persönlichen  (Gesundheits-)Verhältnisse angemessen vertrags- bzw. privatzahnärztlich zu beraten, zu versorgen und behandeln zu können; zur Korrespondenz mit unseren Patienten, deren gesetzlicher Krankenversicherung bzw. Privatkasse und sonstigen Verfahrensbeteiligten; zur Abrechnung und Rechnungsstellung erbrachter zahnärztlicher Leistungen gegenüber der Kassenzahnärztlichen Vereinigung bzw. gegenüber Privatpatienten; zur Abwicklung von evtl. vorliegenden Haftungsansprüchen, der Begründung und Durchführung von Vertragsverhältnissen mit sonstigen Dritten, sowie der Geltendmachung etwaiger Ansprüche gegen unsere Patienten und Dritte.

Die Datenverarbeitung erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DS-GVO zu den genannten Zwecken für die Begründung und angemessene Durchführung des Behandlungsverhältnisses und ist für die beidseitige Erfüllung von Verpflichtungen aus dem Arzt-/Patientenverhältnis, der Wahrnehmung/Erfüllung gesetzlicher Dokumentationspflichten (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DS-GVO) und der Forderungsdurchsetzung erforderlich (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO). Gegenüber Dritten haben wir ggfls. ein berechtigtes Interesse daran bestehenden Rechtspositionen auch gerichtlich wahrzunehmen bzw. durchzusetzen. Soweit Patienten an unserem Erinnerungsservice (Recall-System) teilnehmen, beruht die Nutzung der hierfür erhobenen pD (Name, Adresse, E-Mail, Telefonnummer) auf einer ausdrücklichen Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a), Art. 7 DS-GVO).

Die für die Begründung und Durchführung des Behandlungsverhältnisses bzw. sonstiger Vertragsverhältnisse von uns erhobenen pD werden bis zum Ablauf der gesetzlichen Dokumentations- und Aufbewahrungspflichten für Zahnärzte (z.B. zahnärztliche Aufzeichnungen über Behandlungen, Heil- und Kostenpläne etc. gem. § 630 f Abs. 3 BGB für 10 Jahre nach Abschluss der Behandlung bzw. Tod des Patienten; Röntgenunterlagen für bis zu 30 Jahre nach Abschluss der Behandlung gem. § 28 Abs. 3 RöV) gespeichert und danach gelöscht, es sei denn, dass wir nach Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DS-GVO aufgrund z.B. von steuerrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten (aus EStG, AO, z.B. 10 Jahre gemäß § 147 Abs. 1 AO für Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handels- und Geschäftsbriefe, für Besteuerung relevante Unterlagen bzw. sonstigen gesetzlichen Vorschriften wie der Röntgenverordnung etc.) zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind, eine Einwilligung in eine darüber hinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DS-GVO vorliegt oder zu einer längeren Speicherung zur Wahrung unserer Berechtigten Interessen (z.B. Erhalt von Beweismitteln im Rahmen der Rechtsverfolgung bzw. der Abwehr von zivilrechtlichen Ansprüchen) befugt sind, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO.

b. Besuch unseres Online-Auftritts / Einsatz von Cookies
Beim Aufrufen unseres Online-Auftritts www.doctores-mueller.de werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unserer Website gesendet. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert. Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:

  • IP-Adresse des anfragenden Rechners,
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
  • Name und URL der abgerufenen Datei,
  • Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL),
  • verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name Ihres    Access-Providers.

Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website,
  • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website,
  • zur Begründung und Erfüllung gesetzlicher und vertraglicher Verpflichtungen gegenüber unseren Geschäftskunden,
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie zu weiteren administrativen Zwecken.

Zum Betrieb unseres Online-Auftritts werden auch sog. Cookies eingesetzt.


Cookies sind Textdateien, die auf den Rechnern der Webseitenbesucher gespeichert werden. Innerhalb von Cookies können unterschiedliche Angabe gespeichert werden, dienen aber primäre dazu, die Angaben zu einem Webseitenbesucher (bzw. dem Gerät, auf dem das Cookie gespeichert ist) während oder auch nach seinem Besuch innerhalb eines Onlineangebots zu speichern.

Hinsichtlich ihrer zeitlichen Beständigkeit unterschiedet man zwischen unterschiedlichen Typen von Cookies. Als temporäre Cookies bzw. „Session-Cookies“ werden Cookies bezeichnet, die gelöscht werden, nachdem der Webseitenbesucher ein Onlineangebot verlässt und seinen Browser schließt. In einem solchen Cookie können z.B. der Inhalt eines Warenkorbs in einem Onlineshop oder ein Login-Staus gespeichert werden. Als „permanent“ oder „persistent“ werden Cookies bezeichnet, die auch nach dem Schließen des Browsers gespeichert bleiben (z.B. Login-Status bei Möglichkeit der Anlage eines Kundenkontos). Ebenso können in einem solchen Cookie die Interessen der Nutzer gespeichert werden, die für Reichweitenmessung oder Marketingzwecke verwendet werden. Als „Third-Party-Cookie“ werden Cookies bezeichnet, die von anderen Anbietern als dem Verantwortlichen, der das Onlineangebot betreibt, angeboten werden.

Cookies können aber auch dahingehend unterschieden werden, ob diese notwendig sind, um eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies i.d.R. nicht richtig funktionieren. Deshalb können notwendige Cookies auch von dem verantwortlichen Webseitenbetreiber in der Regel ohne Einwilligung des Webseitenbesuchers eingesetzt werden.  Präferenz-Cookies ermöglichen einer Webseite sich an Informationen zu erinnern, die die Art beeinflussen, wie sich eine Webseite verhält oder aussieht, wie z. B. Ihre bevorzugte Sprache oder die Region in der Sie sich befinden. Statistik-Cookies helfen Webseiten-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden (z.B. Google-Analytics). Marketing-Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer sind und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind (z.B. Google Double Click, Videodienste wie Youtube).

Mit Blick auf den sog. Grundsatz der Datensparsamkeit haben wir uns bewusst dafür entschieden, den Einsatz von Cookies in unserem Online-Auftritt auf ein Minimum zu beschränken.

Beim Besuch unseres Online-Auftritts wird daher lediglich ein sog. Session-Cookie unseres CMS-Systems gesetzt, der keinerlei pD speichert und mit Verlassen des Online-Auftritts Seite automatisiert gelöscht wird.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

5. Weitergabe von Daten an Dritte, Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern

Eine Übermittlung von pD an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt und ist auch nicht beabsichtigt. Insbesondere werden pD nicht an Dritte für deren werbliche Zwecke weitergegeben.

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten nur an Dritte weiter, wenn:

  • Sie dazu Ihre nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrückliche Einwilligung erteilt haben,
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass  ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe der pD besteht
  • für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie
  • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Patientenverhältnissen bzw. sonstigen Vertragsverhältnissen erforderlich ist

Eine Weitergabe von pD an Dritte ist z.B. erforderlich zur Erstellung und Abrechnung spezifischer Kostenvoranschläge und Heil- und Kostenplänen (hierfür erhält unser Abrechnungsbüro einen gesicherten Zugang auf unseren Server). Für den Fall der Erstellung von Zahnersatz erhält das beauftragte Dentallabor die dafür erforderlichen Behandlungsdaten. Zum Zwecke der Rechnungsstellung übermitteln wir Ihre Daten ggfls. an eine Abrechnungsbank. Im Falle der Leistungsabrechnung Ihrer Behandlung erhält Ihre gesetzliche Krankenkasse und die zuständige Kassenzahnärztliche Vereinigung die dafür erforderlichen Behandlungsdaten. Sind Sie privat versichert, erhält Ihre Privatkasse nur dann pD, wenn Sie uns ausdrücklich dazu auffordern. Aufgrund gesetzlicher Verpflichtungen (z.B. Röntgenverordnung) können wir verpflichtet sein, Röntgenbilder zur Prüfung an die zuständige Behörde (Zahnärztliche Stelle Röntgen) zu übermitteln. Zum Zwecke der adäquaten Überweisung an einen Kollegen kann es u.U. ebenfalls erforderlich sein, pD an diesen zu übermitteln.

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

6. Löschung von personenbezogenen Daten

Die von uns verarbeiteten pD werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DS-GVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzhinweise ausdrücklich angegeben (siehe hierzu insbesondere oben unter Punkt 4.a.), werden die von uns verarbeiteten pD gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Verpflichtungen bzw. berechtigten Interessen entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung ggfls. eingeschränkt, d.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Wir prüfen regelmäßig – in der Regel zum Abschluss eines jeden Kalenderjahres – welche pD löschungsreif sind und löschen diese dann.

7. Betroffenenrechte

Aufgrund unserer Tätigkeit als Zahnärzte und der uns deshalb obliegenden, umfassenden ärztlichen Schweigepflicht ist bei den Betroffenenrechten zwischen Patienten unserer  Praxis und sonstigen Dritten ggfls. zu differenzieren.

Grundsätzlich können Betroffene:

  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über die von uns verarbeiteten pD zu verlangen. Insbesondere können Betroffene Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen ihre pDaten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem -strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen (Recht auf Datenübertragbarkeit);
  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Praxissitzes wenden.
8. Widerspruchsrecht

Sofern wir pD auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeiten, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer pD einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.

Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

9. Datensicherheit

Wir treffen nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten und um Ihre pD gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen.

Zu diesen Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisten. Ferner berücksichtigen wir den Schutz pD bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen berücksichtigt (Art. 25 DSGVO).

Wir sind zudem bestrebt, unsere Sicherheitsmaßnahmen entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend zu verbessern.

10. Aktualität und Änderung dieser Datenschutzhinweise

Diese Datenschutzhinweise sind aktuell gültig und haben den Stand August 2020.

Wir bitten Sie, sich regelmäßig über den Inhalt unserer Datenschutzhinweise zu informieren, da sich aufgrund der Weiterentwicklung unserer Angebote oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben die Notwendigkeit ergeben kann, diese Datenschutzhinweise zu ändern. Wir passen die Datenschutzerklärung an, sobald die Änderungen der von uns durchgeführten Datenverarbeitungen dies erforderlich machen. Wir informieren Sie, sobald durch die Änderungen eine Mitwirkungshandlung Ihrerseits (z.B. Einwilligung) oder eine sonstige individuelle Benachrichtigung erforderlich wird. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung liegt in unseren Praxen zur Einsichtnahme aus bzw. ist in unserem Online-Auftritt unter www.doctores-mueller.de abrufbar und kann von Ihnen ausgedruckt werden.

Zahnärzte Müller • Anger 23, 99084 Erfurt & Maxim-Gorki-Straße 4, 99326 Stadtilm • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! • 0361 644 1993 & 03629 3445